DAS SOLLTEN SIE VOR EINER REISE BEACHTEN!

Wir kennen es, immer wieder erreichen uns Meldungen, über bisher bei uns unbekannte Insektenarten, die eine Bedrohung darstellen. Dengi-Fieber, seit neuestem das Zika-Virus, der wiederum durch Insekten übertragen wird. Nicht alle Befürchtungen stellen am Ende für uns eine Gefahr dar. Und doch! Die kontinentumspannende Reisetätigkeit und -Lust beinhaltete ein gewisses Gefahrenpotential.

Auch hier ist vorbeugen besser als heilen, ist ein vorbeugender Schutz nicht falsch. Wir erleben es im Moment mit den Bettwanzen, wie diese mehr und mehr zu einem Problem werden. Diese geniessen durch Kofferreisen, Zugs- und Busreisen eine rege Reisetätigkeit und nehmen - ob für Dauer oder vorübergehend so manche Wohnung und so manches Bett in Beschlag. Dabei erntete man noch vor einem guten Jahr ein Lächeln, wenn mach auf die Gefahr hinwies.

Was hilft!

1. Vorbeugen
Bevor Sie in den Urlaub fahren oder auf Geschäftsreise gehen: Sprühen Sie Ihr Reisegpäck (Koffer, Reisetasche, Rucksack) vor dem Beladen sorgfältig mit einem guten Insektizid aus.

2. Nachsorge
Wenn Sie wieder zu Hause sind und - insbesondere, wenn Sie in einem Gebiet waren, das entsprechende Ungezieferarten vermuten lassen - Deponieren Sie Ihr Reisegepäck vor dem Auspacken während 24 Stunden im Freien, nachdem Sie dieses noch einmal mit einem Insektizid gründlich besprüht haben.

3. Ziehen Sie in Betracht, Ihre Behausung so oder so präventiv einer Behandlung gegen Ungeziefer und Insekten zu unterziehen. Sie wissen - der Ausspruch „Das Ungeziefer vom nächsten Sommer schläft schon bei Ihnen“ hat seine Richtigkeit.

4. Eine regelmässige präventive Behandlung Ihrer Wohnräume erspart Ihnen manchen Ärger und viele Ekelgefühle.

InsectiNo ist farb- und geruchlos, arbeitet mit einem kleinen Wirkstoffanteil und wirkt während drei Monaten präventiv.

 

www.insectino.de